Entschuldigungen und Unterrichtsbefreiungen

Am Siebold gelten folgende Regeln für Entschuldigungen:
1. Am ersten Tag der Erkrankung vor 8.00 Uhr im Sekretariat entschuldigen:

  • Jgst. 5-10: Telefon: 0931 260130; Fax: 0931 2601346; persönlich: Raum 118
  • Jgst. 11+12: Telefon: 0931 2601342; Fax: 0931 2601349;persönlich: Raum 117

2. Spätestens am dritten Tag der Erkrankung muss die schriftliche Entschuldigung im Sekretariat vorliegen.
3. Bei Rückkehr zum Unterricht ist ein “Versäumnisnachweis” erforderlich (Abgabe im Sekretariat).

Diese folgenden Hinweise gelten für Unterrichtsbefreiungen (z.B. Termin beim Kieferorthopäden):

1. Ein Antrag auf Unterrichtsbefreiung muss im Sekretariat spätestens 2 Tage vor dem Termin vorliegen.
2. Er wird in der Regel genehmigt, wenn an diesem Tag keine angekündigte Leistungserhebung stattfindet.
3. Der (genehmigte) Antrag ist vor dem Termin abzuholen.

Selbständiges Fernbleiben vom Unterricht oder eine nachträgliche Entschuldigung können nicht akzeptiert werden!

Wenn Schüler den Unterricht aus Krankheitsgründen verlassen müssen:

1. Das Direktorat entscheidet, ob eine Befreiung in Betracht kommt.
2. Die Schule holt telefonisch das Einverständnis der Eltern ein, dass die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler die Schule verlassen darf.

Die angeführten Regelungen dienen zum einen dem Ziel, einen geordneten Schulablauf zu gewährleisten, sollen zum anderen aber auch mit dazu beitragen, die Sicherheit der uns anvertrauten Kinder zu gewährleisten.