Projekte im Französischunterricht

  • 22. Januar: Projekttag Frankreich

Am 22. Januar 1963 wurde der deutsch-französische Freundschaftsvertrag von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeich net, in dem sich beide Länder zur Zusammenarbeit, zur Förderung des Austauschs für junge Menschen und zur Unterstützung und Verbreitung der Partnersprache verpflichteten.
Der jeweils am 22. Januar eines Jahres stattfindende Deutsch-Französische Tag trägt dieser Verpflichtung Rechnung und feiert die Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern: Frankreich ist dann zu Gast im Siebold-Gymnasium.
An diesem Tag beschäftigen sich alle Klassen mit der Information über unser Nachbarland. Land und Leute, Musik und Malerei, Essen und Trinken, Kultur und Wissenschaft werden erforscht. Die Erkenntnisse werden in Spielen, Szenen oder auf Plakaten festgehalten und den anderen Mitschülern präsentiert – oft auch in Form kulinarischer Leckerbissen.
Natürlich wird an diesem Tag auch informiert über Austausch- und Begegnungsprogramme.
Apprendre le francais – quel plaisir ! Französischlernen bringt Spaß!

  • Lesewettbewerb

Wettbewerbsgeist und Eifer herrschen, wenn in am Ende jeden Schuljahrs die besten Leser der Französischklassen ermittelt werden. Diese Klassensieger treten dann nach Lernniveaus gestaffelt gegeneinander an. Und beim Sommerfest des Siebold-Gymnasiums werden die besten Leser der Schule ermittelt. Natürlich gibt es Preise für die Gewinner, aber was vor allem zählt, ist der Stolz, diese schöne Sprache schon so gut sprechen zu können.