日本語 / Japanisch


こんにちわ
(Kon´nichiwa ! / Guten Tag!)

Herzlich willkommen in der Welt einer ganz fremdartigen Sprache!

Warum lernt man Japanisch am Siebold-Gymnasium?

– Das Ziel
Ziel des Unterrichts ist es, durch das Erlernen der japanischen Sprache das Interesse für eine fremde Welt und Kultur zu wecken und das Verständnis zu vertiefen. Im Unterricht lernt man die grundlegende Grammatik und das elementare japanische Schriftsystem. Aber der Schwerpunkt liegt auf der Konversation.

– Das Motto
„Lernen durch Sprechen“ und „Spaß durch Lernen“ sind die Mottos des Japanisch-Kurses am Siebold-Gymnasium.

– Für alle SchülerInnen in Würzburg
Der Japanisch-Unterricht findet Freitag nachmittags statt. Nicht nur die SchülerInnen des Siebold-Gymnasiums, sondern die aller Schulen in Würzburg (ab der 7. Klasse) können am Unterricht teilnehmen.
Die Teilnahme von Fortgeschrittenen ist sehr willkommen. Nach dem Anfänger-Kurs fängt anschließend der Fortgeschrittenen-Kurs an. Der Fortgeschrittenen-Kurs wird je nach dem Niveau der Japanisch-Kenntnisse der TeilnehmerInnen flexibel gestaltet.

– Material zum Japanisch-Unterricht
Das Lernmaterial bekommt man im Unterricht. Die SchülerInnen brauchen kein Lehrbuch zu kaufen.

– Japanisch baut Brücken zwischen Europa und Japan
Seit über 30 Jahren bietet das Siebold-Gymnasium den Japanisch-Kurs als Wahlunterricht an.
Schon über 600 SchülerInnen insgesamt lernten dort Japanisch. Manche von ihnen lernten nach ihrer Schulzeit weiter Japanisch, manche führen heute sogar ein neues Leben in Japan.

– Der Wahluntericht Japanisch ist kein Abi-Fach
Dafür muss man die Geschichte über einen Würzburger kennen:
Philipp Franz von Siebold (1796-1866), der in die bekannte Ärzte- und Naturforscher-Familie in Würzburg geboren wurde, erlebte Japan in der Samurai-Zeit. Er kam mit einer enormen ethnologischen und botanischen Sammlung nach Europa zurück und machte in Europa das Land Japan bekannt.

Atsuto Betsui