Ausgerechnet …

vasarely00a.jpgUnter dem Titel „Ausgerechnet … Mathematik und Konkrete Kunst“ besteht zur Zeit die Gelegenheit, den Zusammenhängen der beiden Disziplinen ganz „konkret“ nachzugehen – und vielleicht zu erkennen, dass auch die scheinbar so strenge, spröde, nur auf „richtig“ oder „falsch“ hinauslaufende Mathematik reichlich Anlass zur Fantasie bietet und letztlich einen ebenso philosophischen Ansatz zulässt wie die Bildende Kunst. Umgekehrt wird man der Konkreten Malerei nicht absprechen können, dass sie unter Anwendung mathematischer Grundsätze wunderschöne Resultate erzielt. Die Ausstellung „Ausgerechnet… Mathematik und Konkrete Kunst“ ist im Würzburger Kulturspeicher noch bis zum 29. April zu sehen.