Schulpsychologischer Dienst

Herzlich willkommen auf der Seite des Schulpsychologischen Dienstes für das Siebold-Gymnasium Würzburg.

Mein Name ist Jens Purius, ich bin sowohl Mathematiklehrer als auch Schulpsychologe und arbeite seit 2005 in Würzburg.
Dem Siebold stehe ich seit dem Schuljahr 2010/2011 als Schulpsychologe zur Verfügung.
Unterstützt werde ich dabei von einigen Kollegen und Kolleginnen, die ihr Studium der Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt abgeschlossen haben und nun bei mir in der praktischen Ausbildung stehen (StudienreferendarInnen für Schulpsychologie).

Schulpsychologen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet, d.h. ohne Einverständnis der Ratsuchenden dürfen keine Informationen an andere Personen (auch Lehrer und Schulleitung) weitergeben werden. Die Beratung des Schulpsychologischen Dienstes ist außerdem kostenlos.

Der Schulpsychologische Dienst ist Ansprechpartner für Eltern und Schüler/innen, sofern es um Probleme oder um Fragen geht, die mit der Schule zusammenhängen. Das könnten z.B. sein:

  • Lern-, Motivations- und Verhaltensprobleme
  • plötzlich und stark absinkende Schulleistungen
  • starke Prüfungsangst
  • Konflikte mit Schülern, Eltern, Lehrern
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Teilleistungsstörungen (Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche)
  • Stress- oder Krisensituationen für Einzelne (z.B. mit Mitschülern, Freund, Freundin, Eltern, Lehrern), Klassen und Schulen
  • Kontakt und Vermittlung von Therapie und ärztlicher Behandlung (Psychotherapeuten, psychiatrische Behandlung)
  • Schullaufbahnfragen

Auch für Lehrkräfte besteht ein Beratungsangebot, das hauptsächlich folgende zwei Bereiche abdeckt:

  • Beratung bei Problemen mit Klassen (z.B. Disziplinproblemen mit schwierigen Klassen) oder bei Problemen mit einzelnen Schülern (z.B. Schüler, die den Unterricht stören, boykottieren oder andere Schüler mobben). Es sollte hierbei daran gedacht werden, dass diese Probleme meist durch Schüler und den einzelnen Lehrer gemeinsam (im Sinne einer Interaktion) entstehen. Veränderungen auf einer Seite (also auch auf der Lehrerseite) bewirken zugleich auf Veränderungen in der Interaktion, und somit auch auf der anderen Seite (Schülerseite).
  • Beratung bei persönlichen Problemen, insbesondere wenn davon auch die Lehrertätigkeit betroffen ist.

Terminvereinbarung:
Kontaktieren Sie uns per e-Mail info@purius.eu, sprechen Sie auf unseren Anrufbeantworter 0931/26013-26, melden Sie sich in der Telefonsprechstunde oder sprich uns in der Pause im Lehrerzimmer oder im Turmzimmer 405 an.
Termine erfolgen für Eltern nach Vereinbarung, Schüler können uns jederzeit ansprechen. Ersttermine erfolgen immer möglichst zeitnah, ggf. sofort.
Aufgrund unserer Teamgröße ist – falls notwendig/gewünscht – auch eine längerfristige Begleitung/Unterstützung möglich.
Die Gespräche finden i.A. im Turmzimmer 405 statt.

Freundliche Grüße,
OStR Jens Purius