Intensivierungsstunden 2010/2011

Neben dem Wahlunterricht gibt es auch wieder ein umfangreiches Angebot an flexiblen Intensivierungsstunden:

alle Schülerinnen und Schüler, die in den Kernfächern ihr Grundwissen auffrischen wollen, die Schwächen und Lücken haben oder unsicher sind, sind eingeladen, diese freiwilligen Intensivierungsstunden zu nutzen.

Jgst. Fach Zeit Raum Lehrkraft
6 Deutsch Do 7 201 Hr. Roedig
Latein Do 7 203 Fr. Kunkel
7 Latein L2 Mo 7 203 Fr. Kunkel
Englisch E1 Mo 7 321 Fr. Fritsch
Französisch Mo 7 214 Fr. Nickel-Göb
Französisch Mi 7 207 Fr. Kunkel
Mathematik Mo 7 211 Fr. Weippert
Mathematik Mi 7 201 Hr. Largé
8 Latein L1 Mi 8 301 Fr. Wolpert
Französisch Do 7 204 Fr. Kastner
Italienisch Mo 7 319 Fr. Dr. Bernar
Spanisch Mo 7 202 Hr. Maier
Mathematik Mi 7 211 Fr. Lohrer
Mathematik Mo 7 208 Hr. Largé
Wirtschaft/Recht Do 8 202 Hr. Müller
9 Latein L1 Mo 7 302 Fr. Wolpert
Latein L2 Mi 7 301 Fr. Wolpert
Englisch Mi 7 214 Fr. Nickel-Göb
Französisch Mo 7 107 Hr. Habersetzer
Spanisch Mi 7 318 Fr. Bauer
Mathematik Mi 8 202 Fr. Mergner
Mathematik/Physik Mo 7 213 Hr. Götz
Wirtschaft/Recht Mi 7 202 Fr. Schad
10 Latein Mo 8 302 Fr. Wolpert
Englisch Mi 7 304 Fr. Fritsch
Englisch Mi 7 204 Fr. Preger
Französisch Mi 7 319 Fr. Kastner
Spanisch Mi 7 321 Hr. Steinmetz
Mathematik Mo 7 316 Fr. Lohrer
Mathematik/Physik Mi 7 215 Hr. Götz

Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Förderbedarf können vom Fachlehrer bestimmten Intensivierungen verpflichtend zugewiesen werden. Intensivierungsstunden können auch im Block z. B. vor Schulaufgaben organisiert werden. Ein Wechsel des Faches ist möglich. Eine Intensivierungsstunde muss aber über das ganze Schuljahr besucht werden, damit sie zu den Belegungen (5 aus 9 Regel) gezählt werden kann.
Tabelle der Intensivierungsstunden 1. HJ. 2010/2011 zum Ausdrucken.