1. Preis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

dscf1303_tn.JPGVon wegen tote Sprache!
Die Lerngruppe 7 a des Siebold-Gymnasiums (mit Latein als 1. Fremdsprache) hat mit ihrem selbst auf Lateinisch verfassten Stück “Caesar und die Piraten” beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen einen 1. Preis erzielt. Sie wird zusammen mit einer weiteren Schülergruppe Bayern beim Bundessprachenfest vom 14. bis 16.06. in Regensburg vertreten. Sieht und hört man die begeisterten Akteure lateinisch sprechen und singen, zeigt sich einmal mehr, dass Latein auch heute noch durchaus lebendig ist.

Und so klingt es, wenn Caesar den Piraten einen Witz erzählt:

Lateinpirat.mp3 Caesar und die PiratenCaesar: Heus, vos! Appropinquate! Nunc vobis optimam fabulam narrabo. Cur pirate semper cultros secum habent?Pirat1: Cur?Pirat2: Apparet: Ut homines rapere possimus!Caesar: Falsum est! Respondere deberetis: Quia pirate stulti sunt. Cenantes cochlearibus carent. Ha, ha, ha, ha… !Pirat1: Ista fabula me non delectant.Pirat2: Iactemus eum de nave!Pirat1: Non possumus! Necesse est istum virum vivum esse, quia pecuniam poposcimus.Pirat2: Sed istum non iam videre nec audire volo. Text zum Mitlesen siehe unten

Text zum Mitlesen

Caesar: Heus, vos! Appropinquate! Nunc vobis optimam fabulam narrabo. Cur pirate semper cultros secum habent?
Pirat1: Cur?
Pirat2: Apparet: Ut homines rapere possimus!
Caesar: Falsum est! Respondere deberetis: Quia pirate stulti sunt. Cenantes cochlearibus carent. Ha, ha, ha, ha… !
Pirat1: Ista fabula me non delectant.
Pirat2: Iactemus eum de nave!
Pirat1: Non possumus! Necesse est istum virum vivum esse, quia pecuniam poposcimus.
Pirat2: Sed istum non iam videre nec audire volo.