Fußball-Jungen siegen mit spielerischer Überlegenheit

Qualifikationsturnier zur Stadtmeisterschaft, Fußball Jungen III (Jahrgänge 2002-2004)

tn_IMG_4556Das diesjährige Qualifikationsturnier zur Stadtmeisterschaft fand am Donnerstag, den 22.10.2015 auf der Sepp-Endres Anlage des Würzburger FV statt. Mit dabei waren neben dem Siebold-Gymnasium das Riemenschneider-Gymnasium und die Wolffskeel-Realschule. Parallel dazu fand auf dem Gelände der Würzburger Kickers ein weiteres Turnier statt. Die teilnehmenden Mannschaften hier waren die David-Schuster-Realschule, die Jakob-Stoll-Realschule und das Wirsberg-Gymnasium. Die beiden Gruppenersten konnten jeweils in das Stadtfinale einziehen, für das das Deutschhaus-Gymnasium als Sieger des vergangenen Jahres bereits gesetzt war.

tn_image1Auf die Mannschaft von Sportlehrer Frank Schneider wartete gleich im ersten von zwei Spielen mit der Wolffskeel-Realschule aus Versbach eine schwere Aufgabe. Dennoch starteten unsere Schüler mit zwei sehr guten Toraktionen in die Partie. Sie schafften es aber nicht, den Ball über die Torlinie zu drücken. Gerade als unsere Gegner besser ins Spiel kamen, hatte das Siebold die nächste gute Gelegenheit das Spielgerät im Tor zu versenken. Der Ball konnte jedoch auf der Linie gerettet und zur Ecke geklärt werden, welche jedoch erfolglos blieb. So stand es nach einer spielstarken ersten Halbzeit unserer Mannschaft lediglich 0:0.
Das Ergebnis sollte sich aber in der 2. Hälfte ändern. Vier Minuten nach Wiederanpfiff traf unser Stürmer Jonas A. nach einem schönen Zuspiel nur den Pfosten. Allerdings strahlten auch unsere Gegner Gefahr aus. Doch schließlich wurde unsere spielerische Überlegenheit endlich belohnt. Nach einer umstrittenen Foulelfmeter-Entscheidung, welche nicht gepfiffen wurde, beklagten sich die Gegner lautstark. Im direkten Tempogegenstoß konnte Jonas A. mit einem schönen Linksschuss das Leder im oberen rechten Toreck versenken (35.). Doch damit nicht genug. Nur 2 Minuten später konnte das Siebold nach einer überzeugenden Ballstafette durch Manuel P. G. auf 2:0 erhöhen (37.), was dann auch der Endstand sein sollte.
Auf die Frage nach dem Spiel, warum es unseren Spielern am Anfang so schwer gefallen ist, das Spiel früher für uns zu entscheiden antwortete Luca Baron: „Wir kamen zunächst gut ins Spiel, allerdings standen die Gegner defensiv sehr gut. Somit fiel es uns nicht leicht, den Ball entscheidend im Netz zu versenken.“

tn_image4Mit drei Punkten im Rücken und vollem Selbstbewusstsein traten wir im “Derby” gegen unsere Nachbarn vom Riemenschneider-Gymnasium an, welche ihr erstes Spiel ebenfalls für sich entscheiden konnten.
Es war noch keine Minute gespielt, da traf Jonas A. mit seinem insgesamt zweiten Treffer im Turnier schon zum 1:0 (1.). Nach einer weiteren knappen Minute gelang jedoch dem Riemenschneider-Gymnasium in einer kämpferischen Anfangsphase der glückliche Ausgleich zum 1:1.
Das Spektakel wollte allerdings nicht enden und so konnten wir noch in der ersten Hälfte aufgrund einer herausragenden Mannschaftsleistung vier weitere Tore erzielen. Luca B. machte binnen neun Minuten seinen Dreierpack perfekt (11., 18., 20.) und Jonas A. traf zwischenzeitlich erneut zu seinem zweiten Tor (17.). Nach dem Seitenwechsel war deutlich zu sehen, dass die Sieboldianer nun ohne Druck aufspielten. Gegen Ende der Partie erzielte Manuel P. G. innerhalb von 3 Minuten zwei weitere Tore zum großartigen Endergebnis von 7:1 (33., 35.).

tn_IMG_4559„Ich bin sehr zufrieden mit den beiden Spielen heute. Die Jungs haben super gespielt und ziehen zu Recht in das Stadtfinale ein”, sagte Frank Schneider nach dem Spiel.
Somit steht fest, dass das Siebold-Gymnasium mit einer starken Mannschaftsleistung verdientermaßen eine Runde weiter ist und sich somit souverän für die Stadtmeisterschaft am Dienstag, den 27.10.15 qualifiziert hat.

Kader:

Jonas 8b, Luca 8a, Simon 8b, Matteo 7b, Julius 7b, Adam 7b, Rene 6b, Justus 7a, Manuel 8d, Kersten 7c, Julian 8b, Pascal 8a, Felix 8c, Lukas 7c

Text: Tim Johannes, Fotos: Lukas Mahr