11. Klassenwettbewerb Mathematik am Siebold

Am 24.2.2017 trafen sich wieder Schülerinnen und Schüler des Siebold-Gymnasiums, um im Wettbewerb miteinander mathematische Rätsel, Knobeleinen und knifflige Aufgaben zu lösen. Jede Klasse schickte drei Vertreter in die Mensa, die im Wettlauf gegen die Zeit (3 Stunden) versuchten, die gestellten Aufgaben zu lösen und vor allem die Lösungsgedanken logisch folgerichtig und vollständig zu Papier zu bringen. Frau Nickel-Göb eröffnete die Veranstaltung, die in diesem Jahr schon zum 11. Mal von Herrn Mantel organisiert wurde, mit freundlichem Ansporn, das Beste zu geben und dabei auch noch Freude zu haben. Sofort begannen die Klassenteams, die Aufgaben zu sichten und zu bearbeiten. Auch in diesem Jahr stellte sich schnell eine Atmosphäre konzentrierten aber auch entspannten Arbeitens ein: Man kann eben doch „Mathe machen“ und auch noch „Spaß dabei haben“. Die anwesenden Mathematik-Lehrer freuten sich über die vielen klugen Ideen der vielen klugen Köpfe.
Verwendet wurden dabei unter anderem Aufgaben der Zeitschrift Monoid, die auch bei Herrn Mantel ausgeliehen werden kann. Hier eine Beispielaufgabe der 7. Jgst.:

Die drei Diebe A, B und C werden nach einem Einbruch beim Verteilen der Beute gefasst. Es ist
bekannt, dass genau einer von ihnen der Tresorknacker, ein anderer der Aufpasser und der dritte der
Fahrer des Fluchtautos ist. Beim Verhör sagen sie nun übereinstimmend aus:
(A) A ist der Fahrer.
(B) B ist nicht der Fahrer.
(C) C ist nicht der Tresorknacker
Leider ist nur eine einzige dieser drei Aussagen wahr. Wer hat also was beim Einbruch getan?

Mittlerweile sind die Ergebnisse auf der Seite der Fachschaft Mathematik veröffentlicht. Dort befinden sich auch eine Bildergalerie und die Aufgaben aller Jahrgangsstufen. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!
Die Fachschaft bedankt sich bei den beteiligten Lehrkräften, Aufgabensammlern, Korrektoren, Organisatoren, Geldgebern und der Schulleitung, die den Wettbewerb ermöglicht haben, vor allem aber bei den Kindern und Jugendlichen für ihren Elan und Eifer.