Von Drogen betrogen

Sit down and think about it!Am Freitag, den 14. Dezember, besuchte Lisa, 19 Jahre jung, die Klasse 9a bei Frau Renninger und erzählte einiges über ihre Erfahrungen mit Drogen wie Heroin oder dem legalen Nikotin.

Ebenfalls zu Gast war ihr ehemaliger Arzt und Drogenberater Dr. Batzner, der von seinen Patienten berichtete, darunter auch Lisa. Die Komplettheilung gelingt beispielsweise nur bei 15-20%, mussten die Schüler entsetzt erfahren.

Lisa, die selbst einmal Schülerin am Siebold-Gymnaium war, berichtete auch vom Beginn ihrer Abhängigkeit und wie aus den Zigaretten erst Joints und schließlich Heroinspritzen wurden. Als Fazit könnte man sagen, dass alles harmlos anfängt.

“Man raucht halt mal ‘ne Zigarette mit, irgendwann bin ich dann mal bei den Junkies am Bahnhof gewesen…”, so Lisa, “und dann nimmt man das erste mal Drogen.”

Doktor Batzner äußerte sich ebenfalls dazu: “Der Patient muss begreifen, dass er abhängig ist und selbst keine Drogen mehr nehmen wollen, damit eine Heilung möglich ist.”Glücklicherweise hatte er bei Lisa Erfolg und sie kann wieder ein ganz normales, drogenloses Leben führen.

Also, Sieboldianer/-innen: Hände weg von Drogen, denn Drogen erzeugen falsches Glück und führen in einen Teufelskreis !

M. Reichert

drugcontrol_logo_de.jpg