Schüleraustausch mit East Lansing (USA) 2017

„We are back“ – wir sind zurück, nach fast 3 Wochen in den USA!

Nach einer langen und ereignisreichen Reise nach New York, zu den Niagara Fällen in Kanada, nach East Lansing und Chicago sind wir zurück am Siebold.
Zu Beginn unserer Reise waren wir drei Tage in New York. Dort haben wir so gut wie alles gesehen! Einige unserer Highlights in Manhattan waren u.a. das neue One World Trade Center, das 9/11 Memorial am Ground Zero, die Statue of Liberty, die Brooklyn Bridge, der Times Square, die Highline, die 5th Avenue, Chinatown und der Central Park.

Am vierten Tag flogen wir dann weiter nach Buffalo, um anschließend mit dem Bus zu den Niagara Fällen zu fahren. Auf der kanadischen Seite haben wir die beeindruckenden Wasserfälle sowohl bei Nacht als auch tagsüber mit dem Boot besichtigt.

Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung ging es dann weiter mit dem Bus nach East Lansing in Michigan zu unserer Partnerschule. Hier verbrachten wir 11 Tage bei unseren Gastfamilien, die sich sehr liebevoll um uns kümmerten. Wir besuchten die für unsere Verhältnisse gigantische East Lansing High School und konnten so den Schulalltag unserer amerikanischen Austauschpartner besser kennenlernen. Von East Lansing aus haben wir dann auch zahlreiche Ausflüge gemacht. So waren wir z.B. an einem Tag in Detroit und haben eine Backseat Tour gemacht und die Ford Rouge Assembly Tour und das Henry Ford Museum besucht. Darüber hinaus waren wir noch im Capitol in Lansing, im legendären Freizeitpark Cedar Point in Ohio und bei den Silver Lake Sand Dunes am Lake Michigan.
Das Highlight unseres Aufenthaltes in East Lansing war aber, dass wir die Möglichkeit hatten, ein American Football-Spiel der Michigan State University anzusehen. Der Gegner war die berühmte Universität von Notre Dame. Wir alle waren sehr fasziniert von den amerikanischen Dimensionen und der Atmosphäre im Stadion. Und auch schon vor dem Spiel hatten wir viel Spaß beim sogenannten „Tailgating“, einer unglaublichen Party auf den Straßen rund um das Stadion.

Viel zu schnell ging unsere Reise auch schon weiter nach Chicago, wo wir drei weitere Tage verbrachten und unter anderem die Architecture Bootstour machten und den Millenium Park mit „The Cloud Gate“, den Willis Tower, die Navy Pier und den Chicago Riverwalk besichtigten. Außerdem musste natürlich auch eingekauft werden. 🙂
Dann lernten wir auch noch eine andere sehr beliebte Sportart in Amerika kennen. Wir besuchten ein Baseball-Spiel der Chicago White Sox, übrigens Barack Obamas Lieblingsteam. Zum Abschluss unserer Reise gab es noch eine original Chicago-style Deep Dish Pizza, die typisch amerikanisch und sehr gut schmeckte.

Und damit war unsere Reise nach drei wunderschönen Wochen auch schon zu Ende und es ging wieder zurück nach Würzburg.

Unser Dank gilt vor allem unseren Lehrkräften, Herrn Schneider und Frau Deutloff, ohne die wir diese wundervollen Erfahrungen nie hätten sammeln können. Für uns alle war es fantastisch, Einblicke in das echte amerikanische Leben zu erhalten und viele tolle Menschen kennenzulernen.

Ann-Kathrin und Franca