Archiv der Kategorie: Projekte

Cybermobbing-Workshops

Bereits in der 2. und 3. Schulwoche fanden am Siebold-Gymnasium Cybermobbing-Workshops für alle 7. Klassen statt. In den vergangenen Tagen wurde auch in allen 6. Klassen der vierstündiger Work­shop zum Thema „Cybermobbing“ durchgeführt, um unsere Schülerinnen und Schüler auf einen reflektierten und risikoarmen Mediengebrauch vorzubereiten. In diesem Workshop haben ältere Schüler/-innen unsere Sechstklässer/-innen bzgl. der Thematik Mobbing mit modernen Kommunikationsmitteln sinnvoll informiert und sensibilisiert. Weiterlesen

22. INSS am Siebold

Die Teilnehmer des 22. Internationalen Naturwissenschaftlichen Schülerseminars (ISS) 2018 aus unseren Partnerschulen (AKS Lytham und Gymnazium Bozeny Nemcove) und aus den Jahrgangsstufen 8 mit 10 des Siebold-Gymnasiums bearbeiteten in diesem Jahr die Themenbereiche “Energie” und “Robotik”.
Neben der wissenschaftlichen Arbeit des Seminars und gemeinsamen Exkursionen wie z.B. zur Landesanstalt für Garten- und Weinbau und zum Mathematikum in Gießen oder auch der Stadtbesichtigung mit Herrn Mais kamen auch die Freizeitaktivitäten wie Bowling, Bouldern, Klettergarten, Parcours in der Schule und individuelle Aktionen nicht zu kurz.
Hier die Berichte der Schülerinnen und Schüler:
Weiterlesen

P-Seminar Latein in Trier

Nach ausführlicher Reiseplanung unseres P-Seminars Latein fand im September die Fahrt in die Römerstadt Trier statt.

Freitag begannen wir unsere selbst geplante Führung an der Porta Nigra, dem Wahrzeichen Triers, und besuchten bis Samstagmittag weitere Römerbauten wie die Kaiserthermen oder das Amphitheater. Außerdem bewunderten wir einige Brunnen und anlässlich des in der Stadt gefeierten 200-jährigen Karl-Marx-Jubiläums machten wir einen Abstecher zu dessen Geburtshaus. Weiterlesen

Tag des offenen Denkmals am 9.9.2018 in Burggrumbach

Das P-Seminar Geschichte zur Aufwertung der Burg in Burggrumbach (Ortsteil von Unterpleichfeld) lädt herzlich zum Tag des offenen Denkmals ein.

In der gut erhaltenen Burganlage in Burggrumbach, die im Kern aus dem 12.Jahrhundert stammt und Stammsitz der Edelfreien von Grumbach war, die v.a. am Hof Friedrich Barbarossas eine bedeutende Rolle spielten, werden zahlreiche Exponate ausgestellt.

In Kooperation mit den Mittelschulen in Unterpleichfeld und Rimpar und den Klassen 6c und 9b am Siebold Gymnasium entstanden mittelalterliche Porträts, Belagerungsmaschinen, Möbel und ein komplett neu eingerichtetes Turmzimmer.

Ritter des Chors Castellum Hospitalis beleben die mittelalterliche Anlage von 13.00-17.00 Uhr.

Um 13.00, 14.30 und 16.00 Uhr führen die Teilnehmer des Seminars durch die Burg und Ausstellung. Der Eintritt ist frei. Spenden fließen dem Projekt zu.

Martin Mais

Schüler erzählen Geschichte(n)

Ihre Projekttage am Ende des Schuljahrs haben die Schülerinnen und Schüler der 6a genutzt, um zusammen ein kleines Büchlein zu verfassen und zu gestalten. Inhalt sind 13 Erzählungen zu Ereignissen aus dem Stoffbereich des Geschichtsunterrichts der 6. Jahrgangsstufe. Inspiriert wurde die Klasse dabei nicht zuletzt von ihrem Schulbuch „Das waren Zeiten“ aus dem Buchner Verlag, in welchem Geschichtserzählungen eine besondere Rolle spielen. Weiterlesen

MoWü-Wettbewerb 2018

An der 19. Ausgabe der Mathematik-Olympiade Würzburg (MOWÜ) nahmen in Stadt und Landkreis Würzburg insgesamt über 170 Schüler teil, was eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren darstellt. Für die Abgabe der Lösungen der beiden Runden war jeweils etwa 8 Wochen Zeit. Alle Teilnehmer, die in beiden Runden jeweils mehr als 10 von 15 möglichen Punkten erzielten, wurden zur Siegerehrung eingeladen, die dieses Jahr am 13.07. hier bei uns im Siebold-Gymnasium stattfand.

Lara, Sina, Pauline, Lisa und Moritz aus unseren 5. bzw. 6. Klassen schafften es, die 20-Punkte-Hürde zu überspringen und durften deshalb an der Siegerehrung teilnehmen:

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß beim Lösen mathematischer Wettbewerbsaufgaben!

M. Weippert

Letzter Schultag 2017/18

Am Freitag, 27.7.2018 beginnt der letzte Schultag des Schuljahres 2017/18 mit stundenplanmäßigem Unterricht der ersten Stunde bis ca. 8:35 Uhr. Die Lehrkräfte der ersten Unterrichtsstunde begleiten die Schülerinnen und Schüler, die am Gottesdienst teilnehmen, zur Kirche. Die übrigen Schülerinnen und Schüler finden sich in den dafür vorgesehenen Räumen ein (siehe Vertretungsplan).

Alle sind herzlich zum ökumenischen Gottesdienst ab 8:45 Uhr in der St. Johannis Kirche eingeladen. Als Thema wurde “Mobbing, Rassismus, Antisemitismus: Hass überwinden, aber wie?” gewählt.

Anschließend folgt ab/in der dritten Stunde Klassenleiterunterricht im Klassenzimmer mit der Ausgabe der Zeugnisse. Die Klassenzimmer sollen aufgeräumt, Plakate abgehängt werden. Stühle und Tische bleiben in der Regel im Raum. Über die Ausnahmen wurden die Klassenleiter informiert.

Danach: Ferienbeginn.

Hochsommer-Fest 2018

Auf Regen kommt Sonnenschein! Und so folgte auf das von starken Regenfällen gekennzeichnete Sommerfest des vergangenen Jahres heuer ein Sommerfest mit hochsommerlichen Temperaturen. Gefragt waren folglich vor allem kühle Getränke und Salate. Aber dennoch fanden sich auch Zuschauer für die von unseren SchülerInnen organisierten Programmpunkte wie etwa das Unterstufentheaterstück “Das rätselhafte Bild”, den französischen Kanon über Paris oder den italienischen Sketch. Weitere Unterhaltung boten Spiele sowie diverse Musiker auf der Bühne im Schulhof, wie etwa Jakob Dietrich an der Gitarre oder die Band um Herrn Buttmann. Weiterlesen

Studienfahrt nach Slowenien

Grenzerfahrungen in der Natur

Nachdem ein endloses Schuljahr voller Klausuren nahezu abgeschlossen war, freute sich die gesamte Jahrgangsstufe auf die bevorstehenden Studienfahrten. Unsere Gruppe hatte Slowenien zum Ziel. Wir kamen am Montag, den 16.07.18, nach einer kurzen Besichtigung der Salzburger Innenstadt, an unserer Unterkunft am wunderschönen See Bohinj in Slowenien an.
Unsere Natursportwoche begann mit einer physisch und psychisch überwältigenden
Mountainbike-Tour mit anschließender Wanderung mitten durch die Wildnis. Weiterlesen