Karen-Susan Fessel im Siebold

p4100265.JPGAm Donnerstag, den 10.04.08, hatten die Klassen 5 – 8 die Gelegenheit, eine Lesung mit Karen-Susan Fessel zu besuchen. Die 43-jährige Autorin lebt und arbeitet in Berlin und hat seit 1999 neun Kinder- und Jugendbücher geschrieben. Vor schwierigen Themen wie Ausgeschlossensein, Mobbing, Armut oder Tod in der Familie schreckt sie nicht zurück, sondern schildert auf empathische Art und Weise Probleme aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Sie selbst schreibt dazu: „…Das Schlimmste an Krisensituationen jedweder Art ist für Kinder und Jugendliche oft das beredte Schweigen der Erwachsenen. Aber sie bekommen oft viel mehr mit, als Erwachsene meinen, und sie verkraften auch mehr…

p4100256.JPGZudem geht es in ihren Geschichten um Werte wie Zusammenhalt, Freundschaft und Familie, sie sind voller Wärme und bieten Auswege an, so dass die Leserinnen und Leser nicht hoffnungslos zurückgelassen werden.

Bei uns am Siebold las Karen-Susan Fessel für die älteren Schülerinnen und Schüler unter anderem aus ihrem neusten Jugendroman „Feuer im Kopf”. Die 5. und 6. Klassen hörten Ausschnitte aus „Und wenn schon!” und „Achtung, Mädchen gesucht!”.

 

Meinungen aus dem Gästebuch von Karen-Susan Fessel:

„Liebe Karen-Susan Fessel,
als ich hörte, dass heute eine Autorin zu uns in die Schule kommt und uns ein paar Bücher vorstellt, wusste ich nicht genau, ob es mir Spaß machen würde. Doch als Sie dann heute bei uns im Siebold-Gymnasium Würzburg waren, um uns Bücher von Ihnen vorzustellen, machte es mir richtig Spaß!!! Ich lese NIE Bücher, doch jetzt würde ich sehr gerne Bücher von Ihnen lesen!!! Sie haben so toll gelesen, dass ich jetzt am liebsten alle Bücher auf einmal lesen möchte…”

von Shannon, 6c

„Liebe Karen-Susan Fessel,
als Sie am 10.04.08 im Siebold-Gymnasium vorgelesen haben, fand ich das einfach toll!! Das zweite Buch (Achtung: Mädchen gesucht!), hat mir aber ein bisschen besser gefallen als das erste!! Ich überlege, ob ich es mir nicht kaufe, obwohl ich sonst immer nur Fantasiebücher lese! …“

von P.

p4100251.JPGp4100293a.jpg

Weitere Meinungen aus den Klassen:

„…Insgesamt hat mir die Lesung gut gefallen. Ich fand es sehr interessant, einmal eine Autorin selbst kennen zu lernen, von der ich schon ein Buch gelesen habe, und zu hören, wie sie ihre Geschichte liest… Gut fand ich auch, dass man ihr Fragen stellen konnte und sie etwas über sich und ihre Bücher erzählt hat…“

von Steffi, 5a

„… Als Frau Fessel dann vorlas, wurde es dann doch ziemlich spannend bzw. schön. Mir hat das Buch „Und wenn schon!“ gut gefallen. Auch das Buch „Achtung, Mädchen gesucht!“ war sehr lustig. Karen-Susan Fessel hat sehr schöne Stellen vorgelesen. Im Ganzen hat es mir eigentlich gut gefallen.“

von Winnie-Lotta, 6a

Beitrag von Katja Mühl