Kreativ im Lockdown – Programmieren

In Natur und Technik, Informatik der 7. Jahrgangsstufe können Inhalte des Lehrplanthemas „Algorithmen“ wunderbar mit dem Tool „Scratch“ programmiert werden. Das funktioniert auch prima im Distanzunterricht. Denn Scratch muss nicht installiert werden, sondern ist auf jedem PC / Mac / Tablet im Browser lauffähig – bei vollem Funktionsumfang. Gleichzeitig hat Scratch eine Online-Community, bei der man sich Tutorials ansehen und weitere Ideen zum Programmieren einholen kann.
Durch selbst erstellte Bildschirmvideos wurde die Klasse 7c in das Programmieren mit Scratch eingewiesen, so dass sie zügig „scratchen“ konnten. Dabei werden keine Befehle über die Tastatur eingetippt, sondern es werden vorhandene farbige Befehlsblöcke aus verschiedenen Kategorien in den Skriptbereich gezogen. Der Programmablauf wird dadurch auch einfach optisch ersichtlich (siehe 1. Abbildung).
Dabei wurden bspw. mittels 1- oder 2-seitig bedingter Anweisung „Autos“ auf einer zuvor gemalten Fahrbahn im Kreis fahren gelassen (siehe 2. Abbildung) oder es wurden interaktive Geschichten erzählt; dabei waren die Handlung und das ‚Setting‘ frei wählbar und somit der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Einige dieser Geschichten sind hier verlinkt. Durch Klick auf den jeweiligen Namen kann man sie sich ansehen (dabei wird die jeweilige Scratch-Online-Seite aufgerufen). „Gute Unterhaltung dabei!“, wünschen die Schüler*innen der Kl. 7c!
Hai-Witz (von Bianka W.)
Pinguin-Witz mit Dino (von Emil Nerl)
Im Feenwald (von Kristina R.)
Hund & Kuchen
Dino-Traum (von Gabriel V.)
Black Hole
Bär und Luca (von Lina M.)
… und wenn alles so läuft wie angedacht, gibt es im nächsten Schuljahr einen Wahlkurs zum Thema „Robotik“, in dem kleine Roboter, sogenannte mBots, auf der Basis von Scratch programmiert werden können …

M. Völker