Praktikumswoche 9a – update

MediamarktMein Name ist Michael Schmidt aus der Klasse 9A. Ich habe in der Woche vom 12.-16. Februar mein Berufspraktikum beim Media-Markt/Lengfeld absolviert.

Am Montag um 10.00 Uhr trat ich also “meinen Dienst” an. Bereits um diese Uhrzeit hatte sich schon eine große Menge von Kunden vor dem Gebäude angesammelt und wartete darauf, eingelassen zu werden. An diesem Tag lernte ich die Abteilungsleiterin der Computerabteilung, in die ich auf meinen Wunsch eingeteilt wurde, kennen. Sie führte mich durch den Verkaufsraum und zeigte mir die Büros, Aufenthaltsräume und das Lager. Abteilungen, die ein Kunde normalerweise nicht zu Gesicht bekommt.

Jeden Tag hatte ich eine Stunde Mittagspause von 13.00-14.00 Uhr. In den darauffolgenden Tagen gab es für mich folgende Aufgabenfelder: Ware aus dem Lager holen, auszeichnen und in die Regale einräumen; Ware auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Preises überprüfen; defekte Notebooks, PCs, Internetzubehör oder Flachbildschirme zum Service bringen, damit diese wieder repariert werden konnten; den hilfesuchenden Kunden beim Finden ihrer gewünschten Ware behilflich sein. Bei “kleineren Artikeln” konnte ich sogar ab und zu beratend zur Seite stehen.

Meine Arbeitszeit endete täglich um 18.00 Uhr.

Ich konnte mir vor diesem Praktikum nicht vorstellen, dass ein Arbeitstag so lange dauern kann und dass man danach völlig erschöpft ist. Vielleicht sehe ich jetzt den Schulalltag in einem etwas anderen Licht. In den Worten von Media-Markt war es “sau…sau….sau….erfahrungsreich”!

siehe auch den vorigen Beitrag bzw. alle Beiträge aus dieser Reihe…