Sehnsucht, Strand und Dolce Vita

Am Mittwoch, den 09.06.2010 besuchten der Italienisch Kurs der Q11, das Italienisch W-Seminar und der Leistungskurs der zwölften Jahrgangsstufe die Landesausstellung Bayern-Italien in Augsburg. Das Thema der Ausstellung, „Sehnsucht, Strand und Dolce Vita“, war ein Thema zum Anfassen und Erleben. Die Führung wurde auf Italienisch von zwei Muttersprachlerinnen durchgeführt, die unsere beiden Gruppen auf eine Zeitreise durch die Geschichte Bayerns und Italiens mitnahmen.

König Ludwig I. berichtete uns – dank einer raffinierten Film- und Tonprojektion auch posthum äußerst kommunikativ – von seiner Italienbegeisterung. Wir konnten uns aus erster Hand einen Eindruck verschaffen, wie wohl die italienischen Gastarbeiter der 50er Jahre ihre ersten Tage in Deutschland verlebt haben müssen, als wir die Rekonstruktion einer Gastarbeiterbaracke begutachteten.

Die Ausstellung hatte nicht nur besinnliche und ernste Themen (z.B. den ersten und zweiten Weltkrieg) zu bieten, sondern auch das Element des „Dolce Vita“ war deutlich spürbar. Das Fernweh der Deutschen nach Italien, dokumentiert durch zahlreiche, über Jahrzehnte gesammelte Souvenirs, wurde uns durch eine Strandszenerie und einen Camper mit eingebauter Jukebox, die unter anderem Gassenhauer wie „Azzurro“ und die „Capri Fischer“ abspielte, nahe gebracht. Da Reisen und Fortbewegungsmittel zwei eng miteinander verknüpfte Themen sind, erwarteten uns schon hinter der nächsten Ecke der BMW-Isetta, eine erfolgreiche Koproduktion italienischer und bayerischer Autobauer, sowie die Vespa und ihr weniger attraktiver „Cousin“ aus Deutschland, der Goggo-Roller. Weitaus formschöner als besagter Roller waren die modischen Kollaborationen Bayerns und Italiens. Berühmte Namen wie Pucci und Sergio Rossi fielen in diesem Zusammenhang.

Alles in allem verschaffte uns der Besuch der Landesausstellung einen anschaulichen Eindruck der engen und sehr vielschichtigen bayerisch-italienischen Beziehungen und bot viele Denkanstöße und auch interessante Informationen, die unseren gemeinsamen Ausflug nach Augsburg überaus lohnenswert gemacht haben.

Nadine Judas

Link: Das Konzept der Ausstellung finden Sie auf der Seite des HDBG