Ein Schülercafé einrichten? Wie packt man denn so was an?

Unsere Exkursion zum Helene-Lange-Gymnasium in Fürth am 19. Oktober gab uns einige Antworten – vor allem zwei Dinge konnte man aus dem Gespräch mit den momentanen Leiterinnen des seit 5 Jahren existierenden Schülercafés „H3“ (= Helenes heiße Hütte) heraushören: Erst einmal einfach alle Gedanken, die mit „Aber“ anfangen, aus dem Kopf streichen. Und flexibel sein können!
Die Idee zum Schülercafé am Fürther Gymnasium stammt übrigens aus einer Facharbeit und war geplant in der alten Hausmeisterwohnung. Aber (Stichwort Flexibilität): Das Ganze ist jetzt in einem alten, halb vergessenen Abstellraum gebaut. Nach seinem Wiederauftauchen wurde er nach außen verglast und mit Spendengeldern, Sponsoren, Unterstützern und ähnlichem neu eingerichtet und hat sich nun in einen gemütlichen Oberstufenraum mit Cafébar verwandelt.
Nach einem leckeren, preiswerten Kaffee, Espresso oder Cappuccino ging es für uns wieder nach Hause.
Insgesamt war es eine inspirierende Exkursion, die uns bestimmt für die Zukunft weiterhilft!
Über unser Vorhaben – das Einrichten eines Schülercafés am Siebold im Rahmen des P-Seminars Kunst 2011/2013 – werden wir euch und Sie selbstverständlich weiter auf dem Laufenden halten!

Mona Schäfer, Q11