Deutsch-französischer Tag – Journée franco-allemande 2013

Wie in jedem Jahr fand auch diesmal am 22. Januar der deutsch-französische Tag statt. Mit dem “Journée franco-allemande” wird der Unterzeichnung der Elysée-Verträge im Jahr 1963 gedacht, die die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich besiegelten. Da sich 2013 der Vertragsabschluss zum 50. Mal jährt, wurde der diesjährige deutsch-französische Tag natürlich auch am Siebold-Gymnasium in besonderer Weise gefeiert.

Die SMV sorgte für das kulinarisches Vergnügen, indem sie leckere Baguettes zubereitete und in beiden Pausen verkaufte.
Für die Darstellung und Veranschaulichung der Geschichte und der aktuellen Situation der deutsch-französischen Beziehungen sorgten die
Q12-Französischkurse von Frau Nickel-Göb und Frau Dr. Urbanek, die sehr informative, z.T. zweisprachige Plakate zum Thema gestaltet und im 1. Stock ausgestellt hatten.
Unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler durften französische Filme (teilweise auf Deutsch, teilweise auf Französisch) wie „Le petit Nicolas“, „Le papillon“ oder „Les choristes“ anschauen und so ein wenig Frankreich im Klassenzimmer erleben.
Der Höhepunkt des Tages war jedoch zweifelsohne die ganz besondere Atmosphäre, die entstand, als Frau Ecke mit einer Vielzahl an Schülerinnen und Schülern das französische Lied „Je veux“ der Sängerin ZAZ sang, das sie und Herr Largé musikalisch auf der Gitarre begleiteten. Ein großes “merci” allen Schülerinnen und Schülern, ganz besonders aber Frau Ecke und Herrn Largé für die Vorbereitung und Gestaltung dieser stimmungsvollen Einlage !

Nicola von Castell