2. Platz beim Stadtfinale im Fußball

Stadtfinale, Fußball Jungen III (Jahrgänge 2002-2004)
neu_image1Nachdem das Siebold-Gymnasium die Vorrunde souverän gemeistert und sich so für das Stadtfinale qualifiziert hatte, warteten am Dienstag, den 27.10.2015 im Finale um die Stadtmeisterschaft erneut zwei motivierte Gegner auf uns.
Gespielt wurde wieder in der Mainaustraße, auf der Sepp-Endres Anlage des Würzburger FV. Im ersten Spiel zunächst gegen das Wirsberg-Gymnasium, im zweiten Spiel dann gegen den Favoriten und Titelverteidiger vom Deutschhaus-Gymnasium.

Gegen das Wirsberg-Gymnasium starteten unsere Jungs genauso sicher und selbstbewusst, wie sie im Qualifikationsturnier gegen das Riemenschneider-Gymnasium aufgehört hatten. Defensiv kompakt, nach vorne stets gefährlich und mit einem 4:1:3:2-Spielsystem, das sich bereits vor knapp einer Woche bewährt hatte. Leider konnten die Sieboldianer aber zu Beginn der Partie keine der zahlreichen Chancen nutzen und so stand es, trotz einer spielerisch starken 1. Hälfte, zur Halbzeit noch 0:0 unentschieden.
Blieben in der 1. Hälfte noch einige sehenswerte Aktionen ohne Torerfolg, sollte sich dies in der zweiten Hälfte ändern und die ein oder andere Chance in ein Tor verwandelt werden. Es dauerte aber trotzdem bis zur Mitte der 2. Hälfte, ehe Jonas A, nach einer schönen Flanke von Luca Baron, den Ball endlich im Tor versenken und das langersehnte 1:0 für das Siebold-Gymnasium erzielen konnte (35.). Auch das 2. Tor durch Manuel P.G., nur eine Minute später, war wunderbar aufgelegt (36.). Nach einem herrlichen Zuspiel in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr durch Jonas A. erzielte Manuel aus kurzer Entfernung das 2:0 und sorgte damit kurz vor Ende der Partie für eine Vorentscheidung. Kurz darauf mussten wir zwar noch das 2:1 hinnehmen, welches jedoch nichts mehr am Spielverlauf änderte.

Die deutliche Überlegenheit in der 2. Hälfte hatte sich also ausgezahlt und somit konnten wir erneut einen verdienten Sieg einfahren. “Bei unserer spielerischen Überlegenheit war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann wir den ersten Treffer erzielen würden. Ich bin froh, dass die Jungs an sich geglaubt und weiter gekämpft haben. Zum Glück konnten wir uns dann Mitte der zweiten Hälfte binnen kurzer Zeit mit 2 Toren belohnen.”, resümierte Sportlehrer Frank Schneider.

So kam es wie es kommen musste. Es stand das Finale gegen das Deutschhaus-Gymnasium an.
Dass das Spiel gegen das Deutschhaus deutlich schwerer werden würde, wussten wir alle. Dennoch gaben die Jungs vom Siebold-Gymnasium alles, um möglicherweise doch noch in die Regionalausscheidung zu gelangen. Doch leider kamen wir diesmal nicht gut ins Spiel und so kassierten wir schon sehr früh den ersten Gegentreffer. In den darauffolgenden Minuten ließen wir unserem Gegner zu viele Freiräume und so wurde das Deutschhaus immer stärker und konnte mit sehenswertem Kombinationsfußball das Spiel mehr oder weniger frei gestalten. Zudem waren wir in ungewohnter Weise auch sehr anfällig bei Standardsituationen und so mussten wir uns am Ende leider deutlich geschlagen geben.

tn_neu_IMG_4647Es bleibt jedoch festzuhalten, dass die Jungs eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt haben. Sie haben nie aufgegeben und tolle Moral und Teamgeist gezeigt. Insgesamt hat das Auftreten der Mannschaft deshalb vollen Respekt verdient.
Abschließend stellte der Kapitän unserer Mannschaft Jonas Ackermann fest: “Mit dem 2. Platz können wir heute sehr zufrieden sein. Man muss anerkennen, dass das Deutschhaus-Gymnasium heute einfach gut gespielt hat. Wir haben zwar gekämpft, aber mehr war heute einfach nicht drin. Wir freuen uns aber schon auf das nächste Jahr.”

Kader:
Jonas 8b, Luca 8a, Simon 8b, Matteo 7b, Julius 7b, Adam 7b, Rene 6b, Justus 7a, Manuel 8d, Kersten 7c, Julian 8b, Pascal8a, Felix 8c, Lukas 7c

Text: Tim Johannes, Fotos: Lukas Mahr