INSS

Physik | INSS | BiophysikFachschaft| Astrophysik | Fotogalerie

Projekt

INSS ist die Abkürzung von „Internationales naturwissenschaftliches Schüler-Seminar“. Es ist ein tri-nationales Projekt, bei dem physikalische, in die Zukunft gerichtete Fragestellungen im Mittelpunkt stehen. Das Seminarthema wird am Jahresanfang vom gastgebenden Land festgelegt und ändert sich jedes Jahr. Schülerinnen und Schüler aus Tschechien, England und Deutschland experimentieren, forschen, gewinnen neue Erkenntnisse, entwickeln Ideen und lernen ganz nebenbei einander und die jeweilige Lebensweise kennen.
Die Verständigungssprache ist Englisch.
Jedes Jahr im September treffen sich Schüler (9 und/oder 10-Klässer/innen) der beteiligten Schulen für etwa sieben Tage in einem der drei Länder, um gemeinsam am jeweiligen Thema ganztägig zu arbeiten. Dabei hat jeder Schüler aus einem Gastland einen persönlichen Partner aus dem Land, in dem das Seminar stattfindet. Jeder ausländische Teilnehmer verbringt die Seminarwoche in der Gastfamilie des Partners.

Zusammen arbeiten alle miteinander am Kernprojekt aus dem Themenbereich des Seminars. Dabei schließen sich jeweils zwei „Tandems“ zusammen, so dass die Gruppe aus zwei Schülerinnen bzw. Schülern aus dem gastgebenden Land und je einem Gastschüler aus den anderen Ländern besteht. Sie bearbeiten gemeinsam ihre Projektaufträge. Jede Gruppe wählt sich aus den Themen der Projektwoche eines aus, das sie zu einer Präsentation ausarbeitet. Eine Veröffentlichung im Internet auf den Schulhomepages ist geplant. Neben den beschriebenen Projekttätigkeiten haben die Schüler auch genügend Möglichkeiten sich und das Gastland in der Freizeit sowie bei touristischen Aktivitäten näher kennen zu lernen.

Teilnehmende Schulen

Deutschland:
Siebold-Gymnasium Gymnasium, Würzburg
Neusprachliches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium mit ca. 800 Schülerinnen und Schülern.

Tschechische Republik:
Gymnázium Boženy Němkové, Hradez Kralove

Vereinigtes Königreich:
AKS Lytham Independent School vormals Arnold KEQMS ehemals King Edward VII & Queen Mary School,
Lytham St. Annes

Berichte: 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019

zusätzliche Berichte von keqms.co.uk: 2004 | 2005 | 2007 | von arnoldkeqms.co.uk: 2012 | 2014 | 2015 akslytham.com: 2019

von gybon.cz: 2007 | 2011 | 2012 | 2013 | 2015 | 2016 | 2017 und 2017-students | 2018 und 2018-students | 2019