Der deutsch-französische Tag 2017

Sozusagen mit einem Tag Verspätung wurde in diesem Jahr der Deutsch-französische Tag am 23. Januar am Siebold-Gymnasium gefeiert, da das historische Datum, der 22. Januar, auf einen Sonntag fiel. Am 22. Januar wird traditionell die offizielle Erklärung der deutsch-französischen Freundschaft und Kooperation begangen. Im Jahr 1963 unterzeichneten De Gaulle und Adenauer diesen für die beiden Länder so wichtigen Vertrag.
Am Siebold-Gymnasium fanden zu diesem Anlass wieder verschiedene Aktionen statt.
Das P-Seminar „Frühfranzösisch“, das sich zum Ziel gesetzt hat, bei kleineren Kindern Freude an Frankreich, insbesondere an der französischen Kultur und Sprache, zu wecken, bot für unsere Fünftklässer Sprachspiele und einen kleinen Sprachkurs an. Unter Leitung von Frau Dr. Urbanek wurden diese von jeweils 2-3 Schülerinnen des P-Seminars in den 5. Klassen durchgeführt. Die Kinder erfuhren dabei, dass sie schon Vorkenntnisse haben und das Erlernen einer neuen Sprache großen Spaß macht – le français, avec plaisir!
Für die passende Stimmung während der Pause sorgten unsere MusikerInnen Anton, Jakob und Isabel mit einem Lied der französischen Sängerin ZAZ, „Ni oui, ni non“. Un grand merci, Anton, Jakob et Isabel!
Natürlich durften auch die Baguettes nicht fehlen, die bei uns am Siebold-Gymnasium jedes Jahr am deutsch-französischen Tag von der SMV verkauft werden.

Vive l’amitié franco-allemande!

Nicola v.Castell