Englisches Theater am  Siebold-Gymnasium

Das White Horse Theatre, eine Theatergruppe mit muttersprachlichen englischen Schauspielern, war am 14.01.2020 mit zwei Theaterstücken zu Besuch am Siebold-Gymnasium und bescherte den Schülern verschiedener Jahrgänge ein englisches Sprachbad und ein unterhaltsames Theatererlebnis.
Die Englischkurse der 11. Klasse tauchten ein in das elisabethanische Zeitalter mit Shakespeares berühmter Komödie „The Taming of the Shrew“, die vom lustvollen Kampf der Geschlechter handelt. Da die Truppe nur aus vier Schauspielern besteht, war die Handlung leicht gekürzt. Die aufgeführte Version von „Der widerspenstigen Zähmung“, so der deutsche Titel des Theaterstücks, zeigte eine modernere Version des Geschlechterkampfes als noch zu Shakespeares Zeiten: Die widerspenstige Kate gibt hier ihre Persönlichkeit nicht auf, wird also nicht gezähmt, sondern rauft sich mit ihrem Ehemann zusammen. Auch wenn Shakespeares Englisch für die Schüler manchmal nicht einfach zu verstehen ist, so half doch die ausdrucksstarke schauspielerische Leistung erheblich beim Verständnis. Bei solch bissigem Humor konnte der Funke dann auch auf die Schüler überspringen.
Als zweites Stück präsentierte die englische Theatergruppe das Stück „The Empty Chair“ für die 6. und 7. Klassen. Das Stück verknüpft lustige, märchenhafte Unterhaltung mit dem ernsten Thema, dass der Vater die Familie verlassen hat und die Mutter alleine mit der Tochter
zurückbleibt. Als ein Außerirdischer auftaucht, der einem Erdenbürger sehr ähnlich ist, muss das Kind mit dem neuen möglichen Stiefvater zurechtkommen, welcher erst am Schluss dann den leeren Stuhl des Vaters einnehmen darf. Ein ernstes Thema, das aber nicht zuletzt durch die Einbeziehung der Zuschauer, welche Tieren darstellen oder als Passagiere im Raumschiff mitfliegen dürfen, dem Publikum viel Spaß machte. So konnten bereits die Schüler der Unterstufe ohne Sprachprobleme Theater auf Englisch erleben.

G. Scheuring