Ein besonderer Vorlesetag

Wahrscheinlich bleiben Erich Kästners „Kinderbücher“ deswegen immer jung, weil sie auf eine humane und witzige Art Leser jeden Alters davon überzeugen, dass man jung bleiben sollte. So auch „Pünktchen und Anton“, das, zur Freude der 5c, am diesjährigen Vorlesetag von beeindruckenden Vorlesern aus der elften Jahrgangsstufe vorgetragen wurde. Und so lauschte man, lachte zusammen über Pünktchens Talent zur Komikerin – und war sich unbewusst einig, dass solche Bücher in jedem Alter Spaß machen.
Vielen Dank vor allem den „Großen“, von denen manche für diesen Spaß ihre Freizeit geopfert haben. Für die „Kleinen“ aus der 5c war das ein großes Erlebnis!

Peter Kleiner