Schüleraustausch in Cefalù

Donnerstag 26.3.2015: Am Donnerstag den 26. März haben wir einen Ausflug nach Palermo gemacht. Um 8:20 Uhr haben wir uns am Bahnhof getroffen, wo wir dann mit dem Bus eine Stunde in die Hauptstadt Siziliens gefahren sind. Dort besichtigten wir zwei Stunden lang Kirchen und Monumente Palermos, über dessen Entstehung und Bedeutung uns ein Lehrer der Austauschschule ausführlich berichtete. Die beiden interessantesten Bauwerke waren die Kathedrale Palermos und die “Chiesa della Martorana” die in ihrem Innenraum komplett mit Mosaiken verziert war. Danach hatten wir noch einige Stunden Freizeit um shoppen zu gehen und um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. Alles in allem war es ein gelungener Abschluss eines wunderbaren Austauschs!


Mittwoch 25.3.2015: Am Morgen waren wir in der Schule. Während die Italiener im Unterricht waren, haben wir Deutschen ein Plakat gestaltet, auf welches wir unsere Gedanken und Impressionen zum Austausch geschrieben haben. Nachdem die Italiener mit ihrem Unterricht fertig waren, haben wir eine Stadt-Rallye gemacht, bei der Luna und Federica gewonnen haben. Am Nachmittag hat jeder etwas mit seinem Austauschpartner gemacht. Die meisten waren am Strand, da am Mittwoch sehr schönes Wetter war. Um den Tag abzuschließen sind wir abends mit den Austauschpartnern zum Pizzaessen gegangen. Dann sind alle heim.

Dienstag 24.3.2015: Am Dienstag machten wir alle zusammen einen Tagesausflug nach Messina und Taormina.
Um 8:30 Uhr fuhren wir los nach Messina. Den ersten Stopp legten wir oberhalb Messinas ein um die Meeresenge zu genießen. Dort angekommen erkundeten wir die Stadt und hörten uns das Glockenspiel mit den sich bewegenden Figuren an.
Daraufhin besichtigten wir das im 7. Jahrhundert vor Christus erbaute griechische Theater von Taormina, welches heute noch für Konzerte genutzt wird. Anschließend schauten wir uns die Altstadt an, was durch die erschwerte Kommunikation zwischen den Deutschen und Italienern sehr lustig war. Trotz des nicht so guten Wetters war es ein sehr schöner Tag.


Montag 23.3.2015: Nachdem wir zusammen mit den Italienern Plakete mit deutschen/italienischen Wörtern gestaltet haben, machten wir uns (deutsche Schüler) auf den Weg auf die Rocca. Von dort oben hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf die Altstadt Cefalùs. Nach vielen Fotos mit Ausblick, durften wir uns mit kleinen “dolci” von unseren Lehrerinnen stärken. Zwischen Marzipanfrüchten und kleinen Schokoladensüßigkeiten fand jeder etwas zu essen. Nach diesem Ausflug waren alle bei einer Schülerin zum Mittagessen eingeladen. Dort gab es Chips, Reissalat, Bruschette und Würstchen im Brötchen. Wir hatten sehr viel Spaß und manche haben sogar getanzt! Nach dieser Grillparty gab es schon wieder etwas zu essen! Wir hielten an einer Gelateria und genossen fast alle ein Eis im Sonnenschein. Den restlichen Teil des Tages verbrachte jeder im Gastfamilienkreis. Im Großen und Ganzen war es ein großartiger Tag!


Sonntag 22.3.2015: Heute konnten wir ausschlafen und haben dann gemütlich gefrühstückt. Danach habe ich Serena und Ihrer Familie die Gast-Geschenke gegeben, die ich mitgebracht habe und über die sie sich sehr gefreut haben. Unter anderem war da ein Buch über Würzburg dabei und wir haben es gemeinsam durchgeblättert. Dabei habe ich ihr erklärt, was auf den Bildern zu sehen ist.
Danach gab es Essen. VIEL Essen! Zuerst Nudeln mit Bolognese Soße und Kichererbsen, dann Fleisch mit Pilzen und dann Cannoli. Cannoli ist eine sizilianische Spezialität: Keksmantel mit Ricotta und Orangenstreifen. Um 4 Uhr sind wir dann nach Sant Elia gefahren. Dort wurde ein Film gedreht, Agrodolce. Anschließend sind wir noch in ein Einkaufszentrum in Palermo gefahren. Zum Schluss waren wir in einem Restaurant in Bagheria.

Samstag21.3.2015: Nach einer kurzen Nacht, trafen sich sowohl alle Deutschen als auch die Italiener in der Schule, um kurz danach zu einem kleinen Ausflug durch Cefalù aufzubrechen.
Nachdem wir die schönsten Orte erkundet hatten und uns auf der Piazza del Duomo mit sizilianischen Spezialitäten gestärkt hatten, war das Programm für diesen Tag bereits zu Ende.
Uns zog es zum Strand und bestückt mit einer Gitarre und weiteren Panini verbrachten wir dort gemeinsam viele schöne und sonnige Stunden.
Anschließend blieben wir einige Zeit bei unseren Gastfamilien und ruhten uns für den versprochenen Samstagabend aus.
Am Abend versammelten sich viele von uns in der Pizzeria Scoglio Ubriaco, wo wir uns durch wirklich leckere Pizzen aßen. Danach spazierten wir durch Cefalù, wo unser Abend hier endete – auf der Piazza del Duomo.