Hockey-Schnupperstunde im HTCW

Sieboldshöhe statt Siebold-Gymnasium
Eine Hockey-Schnupperstunde für Mädchen der 10. Klassen

Statt im Siebold-Gymnasium fand der Sportunterricht am 6. Juli für eine Mädchengruppe der 10. Klassen auf der Sieboldshöhe statt, genauer gesagt auf dem Platz des Hockey- und Tennisclubs Würzburg (HTCW). Auf Anregung von Leonie, die dort aktiv Hockey spielt, gelang die Vermittlung einer Hockeyeinheit mit dem Jugendtrainer Jonathan Berneth.
Das Wetter war für Hockey ideal, denn der morgendliche Regen hatte den Platz gewässert, bevor zum Start der Stunde um 8 Uhr die Sonne hervorkam. Die Schülerinnen wurden in regelgerechter Ballführung mit der erlaubten Schlägerseite, dem Passen und der Ballannahme unterwiesen. Anfangs fielen die Übungen gar nicht so leicht, doch zusehends gewannen die Schülerinnen an Sicherheit und wagten sich auch an Torschüsse, bevor im abschließenden Spiel deutlich wurde, dass selbst nur auf einem Drittel des Hockeyfeldes die Laufwege schon recht weit sind. So war auch die Erklärung dafür gefunden, weshalb beim Spiel auf das ganze Feld im Hockey sehr häufig Spielerinnen eingewechselt werden: Das Spiel ist konditionell sehr fordernd.
Der kurze Einblick in eine traditionsreiche Mannschaftssportart, in der Deutschland international sehr erfolgreich ist, die aber nicht so bekannt ist wie andere große Spiele, war für die Schülerinnen sehr interessant und hat allen Spaß gemacht.
Unser Dank gilt dem Trainer und dem HTCW, mit dem wir gerne die Zusammenarbeit intensivieren.

Dr. Michaela Köhler