Siebold-Crew wieder Teilnehmer der Tall Ship’s Races

segeln01.jpg Bereits zum dritten Mal ist die Segel-Crew des Siebold-Gymnasiums als Teilnehmer der Tall Ship’s Races, der weltweit größten Regatta von Segelschulschiffen, nominiert. Das Schulschiff des Siebold-Gymnasiums unter Kapitän Ulli Gebauer und seiner Stammcrew ist auch diesmal die “Johann Smidt”, ein schneller Gaffeltopsegelschoner aus der Clipper-Flotte. 28 Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe erleben mit ihren Lehrern Dieter Scheckeler und Christian Roedig einen einwöchigen Segeltörn (30.6.-7.7.2007), der mit der traditionellen Parade und einem Seefest im dänischen Aarhus ausklingt.

segeln02.jpgMit dabei sind unter anderen das 1934 gebaute dänische Schulschiff „Georg Stage“ und die englische „Lord Nelson“. Beide Schiffe sind Dreimaster. Highlight des Tall Ship’s Race ist die Teilnahme des größten Segelschiffs der Welt, der russischen „Sedov“. Der 1921 in Kiel gebaute Viermast-Großsegler ist mit einer Länge von fast 109 Metern und 320 Besatzungsmitgliedern der Publikumsmagnet auf allen Segelveranstaltungen der Welt. Seit 9 Jahren führen Segeltörns die Siebold-Schüler hinaus auf die offene See. So unternahm die Siebold-Crew Reisen nach Kopenhagen und zu anderen Zielen der Ost- und Nordsee. Sie segelte auch nach Danzig und Antwerpen, um an der Cutty Sark Tall Ship Races teilzunehmen.