Archiv des Autors: Konrad Steinmetz

Das Seminar 2015-17 verlässt das SGW

Nach zwei Jahren Ausbildung am Siebold-Gymnasium und an unterschiedlichen Einsatzschulen wurde am Donnerstag im Rahmen einer kleinen Feier in der Mensa das aktuelle Oberseminar verabschiedet.

Das Siebold-Gymnasium bedankt sich bei den Lehramtsassessoren für die geleistete Arbeit und wünscht ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute!

Schulfest: Premiere im Regen

Zum ersten Mal seit Lehrer-(=Menschen-)gedenken fand das Schulfest des Siebold-Gymnasiums unter widrigen äußeren Bedingungen statt. Doch die vom Organisationteam um Christian Schäfer gefundene Lösung, nämlich das Schulhaus zu öffnen und in verschiedenen Räumen und Gängen das Schulleben zu präsentieren und Speisen und Getränken zu verkaufen, hatte durchaus seinen Charme. Die Idee, das Schulfest wirklich als Schulfest (d.h. auch in der Schule) zu feiern, schreit geradezu nach Wiederholung in nächsten Jahr! Weiterlesen

Wegwerfware Kleidung

In der Kleidersortierungshalle der Caritas

In der Kleidersortierungshalle der Caritas

Mit dem Thema „Wegwerfware Kleidung“ beschäftigte sich die 9d in der Kleidersortierungshalle der Caritas in Heidingsfeld. Esther Schießer und Katharina Samfaß von der young caritas Unterfranken zeigten den SchülerInnen anhand eines 10-Euro-T-Shirts auf, wie ungerecht die Kosten für Material, Werbung, Transport und Arbeitslohn verteilt sind und stellten Möglichkeiten eines bewussteren Umgangs mit Kleidung anhand entsprechender Einrichtungen in Würzburg vor. Nach einer Umfrage unter den SchülerInnen, wie oft und was sie bevorzugt aus ihrem Kleiderschrank aussortieren, half die 9d beim Sortieren und Verpacken von gespendeten Kleidern. Den Besuch bei der Caritas hatten Frau Schwarz und Frau Zink organisiert. Weiterlesen

„Ein Hoch auf uns“

Mit dem Hit „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani feierten die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahres 2017 im Vogel Convention Center das bestandene Abitur. Nach dem von ihnen sowie Frau Andersen und Herrn Dr. Eckert gestalteten Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche ließen sie mit Wunschzetteln versehene Luftballons steigen. Weiterlesen

Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe in Peru

Die Flutkatastrophe in Peru ist schon lange wieder aus den deutschen Medien verschwunden. Deren  Folgen wie etwa die zerstörte Infrastruktur belasten die Opfer aber weiterhin schwer.  Das Siebold-Gymnasium wollte zumindest einen kleinen Beitrag zur Unterstützung dieser Menschen leisten. Spanischlernende der 9. und 10. Jahrgangsstufe informierten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Peru und die Flutkatastrophe, verkauften Fair-Handelsware, die teilweise in den betroffenen Gebieten hergestellt worden waren, und sammelten mit Hilfe der Fachschaft Religion auch Spenden.

Weiterlesen

Una semana en Franconia

Die Spanier und ihre deutschen Austauschpartner in Nürnberg

Die Austauschschüler unserer Madrider Partnerschule, Fundación Caldeiro, verbrachten eine erlebnisreiche Woche am Siebold-Gymnasium. Dank des langen ersten Maiwochenendes hatten sie dieses Jahr viel Zeit, um die Familien und Freunde ihrer deutschen Austauschpartner der 9. und 10. Klassen kennenzulernen. Im Rahmen des offiziellen Programms besuchten sie die Sehenswürdigkeiten Würzburgs und unternahmen Ausflüge nach Bamberg und Nürnberg. Am Freitag reisen sie zurück nach Madrid.
¡Buen viaje y gracias por visitarnos!

7. April: Aktionstag für die Flutopfer in Peru

Wer zur Zeit im Internet nach „Flutkatastrophe“ bzw. „inundaciones“ und „Peru“ googlet, stößt auf schockierende Bilder (z. B. auf der Homepage der spanischen Tageszeitung El País oder auf Tagesspiegel.de). Das Schlimme ist, dass das Thema Flutkatastrophe in Peru schon wieder aus den deutschen  Medien verschwunden ist, während die Folgen der Überschwemmungen im Land aber weiterbestehen und es sogar an verschiedenen Orten immer wieder zu neuen Überschwemmungen kommt. Weiterlesen

Bienvenue au Siebold!

Am Donnerstag kamen am Siebold-Gymnasium die französischen AustauschschülerInnen aus Caen an. Begleitet werden sie von ihren beiden Lehrerinnen, Mme Lescanne und Mme Damville. Die offizielle Begrüßung fand am Freitag durch Frau Nickel-Göb statt und mündete in ein gemeinsames Frühstück in der Mensa. Nach der Erkundung der ersten lokalen Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer Stadtführung am Freitag führt das von Frau Kastner und Frau Scheuring ausgearbeitete Besuchsprogramm unsere französischen Gäste nach Bamberg und in die Fränkische Schweiz sowie nach Nürnberg. Weiterlesen