Archiv des Autors: Konrad Steinmetz

Literatur pur

im Rahmen des 1. Mainfränkischen Literaturfestivals MainLit (26.02.-18.03.20) waren drei Jahrgangsstufen des Siebold-Gymnasiums  zu kostenlosen Schülerlesungen eingeladen. Am Dienstag las der Journalist und Jugendbuchautor Martin Schäuble den 9. und 10. Klassen aus seinem dystopischen Roman „Endland“ im VR-Bank Würzburg Forum am Marktplatz vor. Er führte die Romanfiguren geschickt ein und bereicherte seine Lesung durch spannende Hintergrundinformationen zu seinen Recherchereisen und –arbeiten. Im Anschluss beantwortete er die zahlreichen Fragen der interessierten Schüler auf unterhaltsame Weise. Weiterlesen

U-18 Wahl zur Kommunalwahl

Am letzten Freitag, den 06.03.2020, organisierte die SMV anlässlich der anstehenden Kommunalwahlen in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Würzburg an unserer Schule wieder ein Wahlbüro für die U18-Wahl. Die SchülerInnen der Klassen 8-10 sowie SchülerInnen der Oberstufe unter 18 konnten auf einem vereinfachten Wahlzettel für den Stadtrat ihre Stimmen abgeben als auch auf dem regulären Stimmzettel den Oberbürgermeister wählen. Weiterlesen

And whoosh they were gone! ;-)

English drama group presented Room on the Broom by Julia Donaldson
Seven 5b girls (Finia, Zoe, Nadia, Aurelia, Leni, Tilly, Precious) made their guests smile happily last Tuesday, when they showed parents,
grandparents, mates and teachers how much fun it can be to act out well-pronounced lines.
After a funny interpretation of Humpty Dumpty, both in word and moves, the girls performed the story of the witch, the cat and the broom, who made friends with a dog, a bird and a frog to fight a scary monster…
Infected by the girls‘ overwhelming joy and incredibly good acting, Franzy (Q11) as member of the audience put her experience into words: Wow! We can really learn from them! Dare to be yourself, be confident and enjoy the moment! Don’t care what others might think of you!

Andrea Preger Weiterlesen

Radio Gong Preisschmelze am Siebold

Es gab sehr viele kalte und rot gefrorene Hände, ein paar Finger und Fingernägel wurden in Mitleidenschaft gezogen – aber für einige wenige Siebold-SchülerInnen hat es sich gelohnt: Mit einem Gutschein über 50 Euro von Radio Gong gingen sie nach Hause. Die Gutscheine waren in einem tonnenschweren Eisblock eingefroren und jede(r) Teilnehmer(in) hatte genau eine Minute Zeit sich zum anvisierten “Fuffy” vorzukämpfen. Je nachdem ob das Glücksrad es gut oder schlecht mit ihnen meinte, kämpften unsere SchülerInnen mit bloßen Händen, mit einer Münze oder gar einem Hämmerchen gegen das Eis. Neben Anhauchen wurde auch das Reiben mit Radio-Gong-Taschen am Eis als Strategie eingesetzt. Aber auch schon klar durch das Eis sichtbare oder schon teilweise freigelegte Scheine erwiesen sich als äußerst “wehrhaft”, sodass zwar alle Beteiligten ihren Spaß hatten, aber nur wenige einen der umkämpften Gutscheine mit nach Hause nehmen konnten. Weiterlesen

Spanischschülerinnen besuchen EVITA im Mainfrankentheater

Maria Eva Duarte de Perón

Spanischschülerinnen der 10, 11 und 12 Jahrgangsstufe besuchten am Dienstag eine Aufführung des Erfolgsmusicals Evita im Mainfrankentheater. Das von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Liedtexte) geschaffene Stück aus dem Jahr 1978 behandelt das Leben der  María Eva Duarte (1919 bis 1952), die aus einfachen Verhältnissen heraus den Aufstieg schaffte und schließlich Gattin des argentinischen Staatspräsidenten Juan Perón wurde. Das Musical zeigt sehr gut, wie Eva Perón das Land spaltete:  Während sie von der höheren Gesellschaft (Militärs, Aristokratie, Landbesitzer) allein schon wegen ihrer Herkunft abgelehnt bis gehasst wurde, verehrten sie die einfachen Leute (Arbeiter, Arme) wie eine Heilige –  nicht zuletzt auch  deswegen, weil Evita diese Klasse mit Spenden und staatlichen Leistungen erstmals in der Geschichte des Landes massiv unterstützte.  Weiterlesen

Deutsch-Französischer Tag am Siebold-Gymnasium

Mit einer Durchsage auf Deutsch eröffnete am 22. Januar unser französischer Fremdsprachenassistent Philippe Valentin den Deutsch-Französischen Tag am Siebold-Gymnasium. Die SMV verkaufte in der ersten und zweiten Pause wie gewohnt die heißbegehrten selbst belegten Baguettes und in der zweiten (verlängerten) Pause versammelten sich unsere SchülerInnen in der Mensa, wo die TeilnehmerInnen verschiedener Französisch-Klassen und -Kurse das Lied „Les choses simples“ von Jenifer Bartoli & Slimane sangen. Anschließend nutzte Fremdsprachenassistent Philippe Valentin die Gelegenheit, sich der gesamten Schülerschaft vorzustellen, da er im Unterricht ja nur in den Französischklassen im Einsatz ist. Weiterlesen

Das Unterstufentheater des Siebold Gymnasiums unterstützt die Würzburger Gemeinschaft Sant´Egidio

Zahlreiche Gäste und Helfer feierten am 25.12.19 in der Marienkapelle mit der Gemeinschaft Sant’Egidio Weihnachten.

Vor den Weihnachtsferien führten die Schülerinnen und Schüler des Unterstufentheaters ein selbst geschriebenes Theaterstück vor der Jahrgangsstufe 5 und 6 auf: Ein alleinerziehender und dazu noch arbeitsloser Vater, Herr Planlos, in dessen Haushalt noch der Großvater wohnt, ist mit seinen drei Jungen ziemlich überfordert. Der älteste der Söhne, Monty, der als Youtuber versucht, erfolgreich zu werden, wittert seine Chance als er erfährt, dass die Alarmanlage bei den reichen Nachbarn defekt ist. Nach einem misslungenen Einbruch bei den reichen Nachbarn Mühlich, deren einziges Problem zu sein scheint, möglichst viele Weihnachtsgeschenke zu ergattern, landen die Jugendlichen im Gefängnis. Nur gut, dass sich Frau Mühlich der drei Jugendlichen erbarmt. Nachdem Familie Mühlich in einer waghalsigen Befreiungsaktion die drei Übeltäter zu sich an den gedeckten Weihnachtstisch holt, scheint für alle Beteiligten endlich Weihnachten zu werden. Man darf nur darauf hoffen, dass ein gnädiger Richter ein Auge zudrückt und den Jugendlichen ebenfalls eine zweite Chance gibt. Weiterlesen

Die Tanztheatergruppe interpretiert Werke Walter Opheys im Kulturspeicher

Von Anfang November bis Mitte Januar war im Kulturspeicher die temporäre Ausstellung „Walter Ophey – Farbe bekennen“ zu sehen. Die Tanztheatergruppe des Siebold-Gymnasiums unter Leitung von Frau Preger beschäftigte sich intensiv mit dem Werk des rheinischen Expressionisten Ophey. Jede der teilnehmenden Schülerinnen suchte sich in der Ausstellung ihr Lieblingsbild aus und schrieb hierzu einen Text. Jeweils zu zweit entwarfen die Schülerinnen dann die Choreographie für ein Duett, in dem sie ihre beiden Bilder tänzerisch umsetzten. Weiterlesen