Schülerinnen und Schüler aus Caen zu Besuch am Siebold

Am Ende einer langen Busfahrt erreichte die französische Reisegruppe aus Würzburgs normannischer Partnerstadt am Donnerstagabend Würzburg. Nach Begrüßung durch Frau Nickel-Göb und einem gemeinsamen Frühstück mit ihren deutschen AustauschpartnerInnen in der Mensa begaben sich die Franzosen dann am Freitagmorgen trotz des regnerischen Wetters auf eine Stadtbesichtigung, die sie vom Falkenhaus über Marienkapelle, Rathaus, alte Mainbrücke und Dom zur Residenz führte. Das Wochenende verbrachten die SchülerInnen in ihren Gastfamilien. Für diese Woche sieht das von Austauschkoordinatorin Frau Scheuring entworfene Programm weitere Besuche in Stadt und Region vor.

Exkursion nach Buchenwald

Am Donnerstag, den 14.02.2019, fuhr die gesamte 9. Jahrgangsstufe des Siebold-Gymnasiums mit Bussen zum Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar. Nach drei Stunden Fahrt wurde vor Ort jeder Klasse ein Mitarbeiter der Gedenkstätte zugeteilt, welcher uns das Gelände zeigte und alles detailliert schilderte. Von der gesamten Anlage des KZ ist nicht mehr viel übrig, aber mit Hilfe eines Modells konnten wir uns die verschiedenen Bereiche gut vorstellen. Wir besuchten ausschließlich den Häftlingsbereich und uns blieben besonders der „Bunker“ genannte Zellenbau, das Krematorium und die nachgebaute Genickschussanlage in ihrer Brutalität in Erinnerung. Als uns von den Taten, die an den Plätzen stattfanden, berichtet wurde, erschütterte uns das noch viel mehr. Weiterlesen

Über 100 Kinder reisen ins Land der Phantasie

Mit tollen Kostümen und bester Laune kamen am 27.02.19 über 100 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe zusammen, um gemeinsam ins „Land der Phantasie“ zu reisen. Unter diesem Motto fand am Mittwochnachmittag der Unterstufenfasching in der unteren Turnhalle des Siebold-Gymnasiums statt. Die als Einhörner verkleideten Tutorinnen und Tutoren hatten ein bunt gemischtes Programm aus Spielen, Musik und Tanz zusammengestellt. Auch für das leibliche Wohl der Nachwuchsnarren war bestens gesorgt. Wer beim Bonbonregen nicht genügend Süßigkeiten ergattern konnte, kam beim Schaumkusswettessen auf seine Kosten. Unter den kreativen Kostümen war von der Vampirdame, über „M&M´s“, Hippies, Hexen, bis hin zum Amazonpaket alles zu finden. Mit einer passenden Pose setzten sich zwei Rockerbräute in einem spannenden Kostümwettbewerb durch und durften zur Belohnung die Pinata schlachten.

Klassenwettbewerb Mathematik 2019

Begeisterung, Kreativität, Phantasie und rauchende Köpfe prägten den diesjährigen Klassenwettbewerb. Julie fragte: “Müssen wir denn wirklich in die Pause gehen?” Sie wollte viel lieber weiter arbeiten… an den Mathe-Wettbewerbsaufgaben! Den Mathematik- Lehrkräften machte es sehr viel Freude, die Jugendlichen beim Denken und Knobeln zu beobachten und zu unterstützen. Die Förderung Mathematik-Begeisterter ist ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit unserer Fachkollegen. Unser Dank gilt den Teilnehmern und allen Helfern, die Aufgaben erstellt und korrigiert haben. Die Siegerklassen sind wieder auf einer eigenen Seite des Klassenwettbewerbs 2019 auf der Homepage zu finden.
Die Mathematik-Lehrkräfte des Siebold-Gymnasiums freuen sich schon auf die 14. Ausgabe des Wettbewerbs 2020.

Kammerkonzert auf hohem Niveau

Ein Musikabend von außerordentlich hohem Niveau fand am Donnerstagabend im Musiksaal des Siebold-Gymnasiums statt. Die musikalische Reise führte durch verschiedene Länder und Epochen und beinhaltete Werke bekannter klassischer Komponisten und traditionelle Stücke genauso wie zeitgenössische Musik, Filmmusik oder eine erst vor kurzem entstandene Eigenkomposition eines Schülers. Junge Künstler gaben ihr Debüt vor Publikum, während die SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe sich auch mit ihren aktuellen Stücken aufs Neue bewährten. Weiterlesen

Unterstufenfasching

Zu einer „Reise ins Land der Phantasie“ sind alle 5. und 6. Klässler des Siebold-Gymnasiums am Mittwoch, den 27.02.2019 von 13.15-15.30 Uhr eingeladen. Dann hält die närrische Zeit Einzug in die untere Turnhalle, denn dort veranstalten die TutorInnen den diesjährigen Unterstufenfasching. Lustige Spiele, Snacks und Getränke, Partymusik und ein Kostümwettbewerb erwarten die hoffentlich zahlreichen, verkleideten Gäste.

5.+6. Klassen Bundesjugendspiele Gerätturnen

Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe nehmen am 26.2.2019 an den Wettkämpfen der Bundesjugendspiele Gerätturnen teil. In den Disziplinen Boden, Reck, Barren, Balancieren, Sprung und “Miteinander” können sie Übungen vorführen und Punkte sammeln. Beispiele sind am Boden: Rolle rückwärts in den Grätschstand, Rolle vorwärts und Scherenhandstand oder Sprunggrätsche am Bock.

5. Jgst: 2. bis 4. Stunde, Umkleiden Jungs: Zimmer R013, Umkleiden Mädchen: Zimmer R014

6. Jgst: 4. bis 6. Stunde, Umkleiden Jungs: Sportumkleiden Turnhalle oben, Umkleiden Mädchen: Sportumkleiden Turnhalle unten

Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen

Mit bescheidenen Zielen startete die krankheitsbedingt stark geschwächte Siebold-Turnmannschaft am 07.02.2019 beim Bezirksfinale im Gerätturnen. Dennoch hoch motiviert und mit viel Kampfgeist stellten die sechs Turnerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe am Friedrich-König Gymnasium ihr vielseitiges Können unter Beweis. Zunächst musste jede der Teilnehmerinnen einzeln an Gerätebahnen (drei Geräte in Folge) Reck, Boden, Bock, Barren und Schwebebalken turnen. Danach ging es zum Synchronturnen, Weiterlesen

P-Seminar – Achtsamkeit auf dem Benediktushof

Am Montag, den 04.02.2019, haben wir, die Schülerinnen des P-Seminars „Achtsamkeit im Schulalltag“ mit Frau Andersen, den Benediktushof in Holzkirchen besucht. Durch verschiedene Meditationstechniken und Achtsamkeitsübungen konnten wir unsere eigene Übungspraxis vertiefen. Gemeinsam mit dem Zen-Meister Manfred Rosen haben wir den Tag in Stille verbracht, wobei wir uns immer wieder mit der Frage „Wer bin ich?“ beschäftigt haben. Insgesamt hat uns der Tag am Benediktushof sehr gut gefallen, dennoch war es manchmal eine Herausforderung die Stille zu bewahren.
Da wir neben theoretischem Input auch viele praktische Erfahrungen sammelten, können wir diese in unsere zukünftigen Projekte im Rahmen unseres P-Seminars integrieren und hoffen, dass wir somit viele weitere Schülerinnen und Schüler dafür begeistern können.

Text und Bilder: P-Seminar Achtsamkeit